Menü Schließen
Lucas Sánchez ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für vergleichendes öffentliches Recht und internationales Recht, wo er derzeit sein Promotionsprojekt zur Abhilfepraxis regionaler Menschenrechtsgerichte abschließt. Zuvor hatte er einen Abschluss in Rechtswissenschaften von der Universitat Pompeu Fabra in Barcelona und einen LL.M.-Abschluss von der Universität Heidelberg in Deutschland. Er ist Rechtsanwalt in der Anwaltskammer von Barcelona. In den letzten Jahren hat er professionelle Besuche sowohl beim Interamerikanischen Gerichtshof für Menschenrechte als auch beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte durchgeführt. Lucas ist derzeit auch Gastdozent an der Université Catholique de Lille in Frankreich.